Auch unter den E-Bikes gibt es diejenigen Modelle, die auf großen Komfort abzielen. Vor allem bei längeren Touren möchten die Radler auf eine gemütliche Sitzposition und eine gute Übersicht nicht verzichten. Dazu eignet sich das E-Liegerad, welches mit einer großen Panoramasicht und großem Liegekomfort lockt.

Entspannte fahren mit dem E-Liegerad

Der Fahrer liegt quasi auf dem Pedelec, sodass die Sitzposition abgeflacht wird. Das lässt den Luftwiderstand sinken und damit auch die notwendige Tretkraft, um das Rad zu bewegen. Der Fahrer ist nicht so schnell ausgelaugt, kann sich seine Energie besser einteilen und legt größere Strecken zurück. Für Fahrten in der Stadt sollte man eher auf ein City-Bike zurückgreifen, da der Verkehr einfach zu unübersichtlich ist.

Trotz Liegeposition bleibt der Kopf aber aufrecht, immerhin muss der Fahrer auch den Überblick behalten können. Bei Liegerädern wird zwischen der sportlichen Variante und den Tourenliegerädern unterschieden. Im sportlichen Umfeld sind die Liegeräder eher flach gebaut. Für große Touren muss der Verkehr im Auge behalten werden, daher sind sie aufrecht und verfügen auch über eine normale Beleuchtung und weitere Ausstattungsmerkmale. Wer ohne Rückenschmerzen zu Hause ankommen möchte, sollte zudem Wert auf eine Vollfederung legen, um kleine Unebenheiten besser abfedern zu können.

Pro:

  • Für genießerische Tourenfahrer die Wert auf hohen Komfort legen

Contra:

  • Für den Stadtverkehr eher ungeeignet (und gefährlich)
  • Unwegsames Gelände sollte gemieden werden